Läufer starteten in die neue Saison


Der 10-Kilometer-Lauf „Rund um die Wittenburger Mühle“ ist der traditionelle Auftakt zur Landes-Laufcup-Serie. War das im vorigen Jahr noch ein Winterlauf mit Kälte und Schneegestöber, konnten sich Organisatoren und über 550 Teilnehmer zur 20. Jubiläumsauflage der Veranstaltung über ideales Frühlings- und Laufwetter freuen. Allerdings sind die ausgezeichneten Zeiten bereits zum Saisonauftakt vielleicht nicht nur der neuen Strecke mit wesentlich entschärften Höhenunterschieden zu verdanken. Unter den Spezialisten kamen doch einige Zweifel an der exakten Streckenvermessung auf.
Mit 25 Startern aus dem Landkreis Güstrow waren die Mittelmecklenburger wieder stark vertreten. Schnellster von ihnen war – nachdem er die Vorsaison verletzungsbedingt leider vorzeitig beenden musste - wieder Dirk Bockelmann vom Güstrower Vor-Ort-Verein LAC Mühl Rosin. Als Gesamt-5. in ausgezeichneten 33:28 Minuten verbuchte der M-40-er nicht nur den einzigen Altersklassensieg sondern konnte auch als einziger Vertreter der Region vor der amtierenden Deutschen Marathonmeisterin Carmen Siewert aus Greifswald (Gesamt-8. in 34:16!) die Ziellinie überqueren.
Nur unwesentlich langsamer war Bockelmanns junger Vereinskamerad Tom Gröschel, der 34:53 Minuten für die Strecke benötigte und als toller Gesamt-11. den zweiten Platz nicht nur in seiner Altersklasse, der männlichen Jugend B, sondern auch in der LC-Jugendwertung belegte. Zu wünschen wäre, dass das der Auftakt zur ersten vollen und erfolgreichen Landescup-Saison des Ausdauertalentes war.
Bereits nach 35:04 Minuten war auch Ulrich Boddien vom SV Einheit Güstrow im Ziel. Der im letzten Jahr in der M 45 laufende Crack belegte damit Platz 2 in seiner Altersklasse (Gesamt-13.).
Eine ausgezeichnete Leistung vollbrachte der Tri-Fun-er Gerald Rußbüldt. Als Dritter der M 50 in 38:49 Minuten musste er sich nur zwei Sportfreunden aus Schleswig-Holstein geschlagen geben und konnte so die vollen 25 LC-Punkte für sich verbuchen. Die einzige Güstrowerin, Susann Pudschun vom LSV, belegte Rang 3 in der W 35 in 44:38 Minuten. mbp


Weitere Ergebnisse: männl. Jgd. A: 3. T. Würfel (LSV Teterow) 41:25; M 35: 6. R. Koch (Güstrow) 37:41, 10. J. Mellenthin (Liessow) 39:19, 12. B. Dedering (LSV Güstrow) 40:55, 17. D. Wiedewald (Tri Fun) 46:02; M 40: 9. G. Ullerich (LAC Mühl Rosin) 36:59; M 45: 6. A. Schinz (LSV Güstrow) 38:51, 11. Dr. M. Wolschon (LT Bützow) 41:28, 16. R. Würfel (LSV Teterow) 45:51; M 50: 9. R. Herrmann (Tri Fun) 40:29, 13. L. Scholz (LT Bützow) 41:40, 20. C. Hübener 45:37; M 55: 2. R. Graefe (beide Tri Fun) 38:59, 10. D. Werner (LSV Güstrow) 44:46; M 60: 3. G. Wolff (LSV Güstrow) 45:08; M 65: 2. W. Lierow (Tri Fun) 42:26, 5. G. Wolf (LSV Güstrow) 43:41; M 70: 5. H. Tiedemann (LSV Teterow) 57:10; weibl. Jgd. B: 1. S. Würfel 51:42; W 45: 11. P. Würfel (bd. LSV Teterow) 1:02:34