Läufer starteten in die neue Saison


Tom Scharff zum dritten mal Sieger

Am vergangenen Sonntag fand bei außergewöhnlichen Witterungsbedingungen der Auftakt zur Laufcupserie 2006 in Wittenburg statt. Bei dichtem Schneetreiben und Neuschnee auf der Strecke machten sich trotzdem über 400 Teilnehmer auf die Strecke.
Im Hauptlauf über 10 km wurde Tom Scharff vom SSC Schwerin seiner Favoritenrolle gerecht und verwies mit für diese Straßenverhältnissen sehr guten 33:04 seinen Vereinskameraden Christoph Hinz (34:21) und Arne Welenz vom 1.LAV Rostock (35:54) auf die Plätze.
Die Frauen auf der 10- Kilometerstrecke machten es bis zum Zieleinlauf spannend. Im Spurt setzte sich die ebenfalls für denn SSC Schwerin startende Maria Werner (39:54) vor der stark laufenden Beate Krecklow vom Greifswalder SV (39:59) durch. Stefanie Voss (SSC / 40:34) wurde dritte.
Die Starterfelder der einzelnen Altersklassen sind in Wittenburg immer sehr gut besetzt, da auch viele Sportler aus den angrenzenden Bundesländern immer wieder gerne den Weg zu diesem gut organisierten Lauf finden. Auch mit 30 Läufern war unser Landkreis Güstrow wieder stark vertreten und konnte gute Ergebnisse erzielen.
Die beste Platzierung über die 5-km Strecke erzielte unsere jüngste Starterin vom LSV Güstrow Juliane Herrmann. Mit ihrem 2.Platz in der AK wSchC 10/11 in einer Zeit von 32:44 war sie schneller als ihr in der AK mSchC 10/11 startende Bruder Oliver, der sich über einen 4.Platz freuen konnte.
Über die 10 km Strecke erkämpfte sich Ulrich Boddien in der leistungsstarken AK M 45 den 2.Platz in einer Zeit von 37:35 und war als zwölfter der Gesamtwertung bester Starter des Landkreises Güstrow. Als vierter dieser AK folgte Hannjo Herrmann (39:24,6). Ebenfalls einen vierten Platz in der AK M 60 erlief sich Wolfgang Lierow vom Tri Fun Güstrow in einer Zeit von 45:28, gefolgt von Dietmar Brauer als Fünfter (45:41).
Die Vertreter des LSV Teterow konnten durchweg mit guten Ergebnissen die Heimreise antreten. Zweite Plätze erliefen sich Horst Tiedemann AK M 70 (58:16) und Susanne Würfel AK wJgdB (58:15). Dritter in der AK mJgdA wurde Torsten Würfel (51:21). Ulrich Boddien

Weitere Platzierungen:
W 35: 4.Birgit Lutzmann 1:04:00 (LSV Teterow)
W 40: 7.Petra Würfel 1:04:40 (LSV Teterow)
M 35: 10.Dietmar Kriemann 41:03
13.Rene Koch (VS Güstrow) 41:34
15.Steffen Herrmann 42:05
17.Birger Dedering 44:38
24.Dirk Wiedewald 51:16 (Tri Fun Güstrow)
M 40: 17.Erhard Pöhl 44:27
M 45: 12.Andreas Schinz 43:28
15.Dieter Katenbrink 44:12
16.Karlheinz Brenncke 44:16
22.Robert Würfel 48:33 (LSV Teterow)
24.Peter Dammann 51:02 (LSV Teterow)
M 50: 15.Christoph Hübener 51:24 (Tri Fun Güstrow)
20.Joachim Czarnetzki 57:27 (Tri Fun Güstrow)
M 55: 6.Dieter Werner 48:22
13.Manfred Salow 54:38
M 60: 8.Günter Wolff 49:07
13.Folke Dedering 54:22
M 65: 7.Günter Wolf 47:12
15.Willi Hannemann 1:00:22
(ohne Bezeichnung alle LSV Güstrow)