18. Schwaaner Herbststraßenlauf

Zu den schwersten, gleichzeitig aber auch zu den reizvollsten Strecken im Rahmen der Landeslaufcupserie gehört der Schwaaner Herbststraßenlauf. Das beständige auf und ab über die Hügel und durch die Dörfer rund um die Warnowstadt verlangt den Aktiven besonders auf der langen 25-Kilometer-Strecke alles ab.
Schnellster Güstrower war bei der 18. Auflage dieser Veranstaltung einmal mehr Ulrich Boddien. Er benötigte 1:36:25 Stunden für die Distanz, siegte damit in der M 45 (Gesamt: 5.) und sicherte sich gleichzeitig den Cupsieg 2004 in seiner Altersklasse. Auf dem Weg dorthin befindet sich auch Boddiens Vereinskameradin Susann Pudschun. Die W 35-erin erlief sich über 10 Kilometer bei der vierten Cupteilnahme den vierten Sieg und benötigt nun für den Cupgewinn nur noch einen weiteren Erfolg in den beiden noch ausstehenden Wettkämpfen. In der gleichen Altersklasse schlug sich Susanne Kruse ganz ausgezeichnet. Nur knapp schrammte sie am Ehrenrang vorbei und belegte einen tollen dritten Platz. In der Altersklasse W 45 gingen ebenfalls zwei Treppchenplätze an den LSV Güstrow: Andrea Trommer und Sabine Siegmund belegten die Plätze 2 und 3. mbp
Ergebnisse des 18. Schwaaner Herbststraßenlaufes
10 km: m. Jgd. A: 2. C. Panten 42:28; M 35: 1. D. Kriemann (TRW Laage) 39:13; M 40: 7. St. Zydek (VS Güstrow) 49:17; M 50: 1. R. Graefe (Tri Fun Güstrow) 39:25, 2. D. Werner 42:33, 3. K.-D. Blohm (VS Güstrow) 45:12; M 70: 3. P. Stüdemann 1:00:36; W 35: 1. S. Pudschun 45:48, 3. S. Kruse 48:47; W 40: 10. K. Bever 52:24; W 45: 2. A. Trommer 57:24, 3. S. Siegmund 54:09; W 50: 4. E. Groitsch 50:29;
25 km: M 35: 4. St. Herrmann 1:47:53, 6. M. Brechlin (TRW Laage) 1:54:08; M 40: 3. H. Herrmann 1:42:04; M 45: 1. U. Boddien 1:36:25; M 50: 5. M. Beier 2:03:38, 6. J. Trommer 2:06:05, 8. W. Drews 2:21:16; M 55: 4. K. Kiesewetter (Tri Fun Güstrow) 1:53:12, 7. G. Wolff 2:11:31, 8. M. Salow 2:14:26 (ohne Bezeichnung alle LSV Güstrow)