Über 300 Läufer beim Inselseelauf

Tobias Schulz siegte im 20-km-Hauptlauf
Güstrow • Mehr als 300 Läuferinnen und Läufer aus mehreren Bundesländern und einen Norweger schickte Güstrows Bürgermeister Arne Schult Sonnabend auf die verschiedenen Strecken des 29. Güstrower Inselseelaufes. Darunter waren 115 Starter aus dem Landkreis Güstrow. Wertungspunkte für den Landeslaufcup wurden bei den Frauen über 10 und den Männer über 20 Kilometer vergeben.
Zuvor gab es aber den Bambini-Lauf für Kinder bis zehn Jahre, den Nele Kruse und Marvin Buchner gewannen.
Schnellste Güstrower auf der 5-km-Strecke waren Sabine Siegmund und Birgit Hartleben sowie Ralf Buchner und Tom Gröschel. Lars Schmiedeberg vom Tri-Fun Güstrow konnte die 10 Kilometer sicher für sich entscheiden. Aber noch mehr hervorzuheben ist die Leistung der ersten Frau auf dieser Strecke. Beate Kreklau, HSG Uni greifswald, erreichte in der Gesamtwertung einen 3.Platz und ließ somit nur zwei Läufern den Vortritt. Für Güstrow erzielte Susann Pudschun den 6. Platz in der Gesamtwertung und in ihrer AK W 35 den 2. Platz. Dietmar Kriemann erlief sich den 4. Platz gesamt und in seiner AK bis M 35 den 3. Platz.
Sieger des Hauptlaufes über 20 Kilometer wurde mit großem Abstand Tobias Schulz (HSV Neubrandenburg) vor Arne Welenz (1. LAV Rostock) und Dirk Bockelmann (LAC Mühl Rosin), der der schnellste aus dem Landkreis Güstrow war. Mit Christian Joachim als 6. und Lars Bever als 7. kamen weitere Güstrower unter die Top Ten.
Auf der Strecke gab es heftigen Gegenwind und für die letzten Läufer der 20-km-Strecke heftigen Regen.
Bei der Siegerehrung wartete auf die teilnehmerstärkste Mannschaft eine Überraschung. Der Bäcker und aktive Läufer Dietmar Kriemann hatte für diese Ehrung eine extra große Torte gefertigt. SV Post Telekom Schwerin erhielt sie.
Ulrich Boddien