43. Heidberglauf

Seit vielen Jahren ist der Tag der Deutschen Einheit Termin für die Herbstausgabe des Heidberglaufes in Mühl Rosin. Auch bei der 43. Auflage dieses vom Laufsportverein Güstrow organisierten Familiensporttages trafen sich bei herrlichem Wetter wieder über 120 große und kleine Läuferinnen und Läufer aus zahlreichen Orten des Landes.
Bei den verschiedenen Strecken von 2 bis 15 Kilometern bot die Veranstaltung für jeden eine leistungsgerechte Herausforderung. Das Altersspektrum reichte von den 4-jährigen Zwillingen Max und Justus Steinberg aus Schwiggerow bis zu Karl-Heinz Nohr, der es inzwischen auf 69 Jahre bringt. Tee und Eintopf mit Bockwurst sorgten dafür, dass auch, wenn die ganze Familie sich sportlich betätigte, das Mittagessen nicht ausfallen musste.
Die 2-Kilometer-Strecke wurde von den schnellen Kindern des Doberaner SV dominiert. Es siegten Anita Below und Marvin Schwedes. Axel Petersen vom Laufteam des TRW Laage, das diesmal die größte Truppe an den Start brachte, war schnellster 5-Kilometer-Läufer vor Toralf Teske (Stadtwerke Teterow) und Tom Gröschel (LAC Mühl Rosin). Schnellste Frau war hier Karin Mahrhold (LSV Güstrow) vor der in Bellin lebenden Holländerin Helen Vermij und Vivien Weber (LAC).
Cornelia Lattka aus Rostock war schnellste Frau des 10-Kilometer-Rennens, bevor Andrea Trommer und Kathrin Bever einträchtig beieinander die Ziellinie überquerten. Ähnlich war es bei den Männern über diese Distanz. Auch Hannjo Herrmann und Lars Bever (alle LSV) trabten gemeinsam durchs Ziel, nachdem Lars Schmiedeberg (Tri Fun Güstrow) den Sieg errungen hatte.
Ein reines Männerrennen war die kräftezehrende 15-Kilometer-Distanz. Ulrich Bodddien (LSV) siegte deutlich vor Gerald Ullerich (LAC) und Dieter Katenbrink (LSV).
Erfreulich war, dass sich mit Anette Bassow erstmalig eine Walkerin am Start des Heidberglaufes einfand. Im Frühjahr war ein Aufruf der Veranstalter noch ungehört verhallt. Diesmal gab es einen zaghaften Beginn. Und für die Zukunft gibt es noch viel Platz auf der Strecke auch für diese aufstrebende und gesundheitsfördernde Sportdisziplin.

mbp