Frühlingslauf NB

Da hatten die Organisatoren des Neubrandenburger Frühlingslaufes wegen der schlechten Bodenverhältnisse die Strecke schon verlegt, und trotzdem mussten sich die knapp 300 Teilnehmer des zweiten Wertungsrennens im Landeslaufcup nicht nur mit der Konkurrenz und dem kalten Wind sondern auch noch mit teilweise gefährlich glatten Streckenabschnitten auseinandersetzen.
Sicher auch weil man sich der komplizierten Verhältnisse am Tollensee bewusst war, hatten nur relativ wenige Güstrower den Weg nach Neubrandenburg gewählt. Immerhin gab es dafür „regionale Unterstützung“ nicht nur durch die Sportfreunde des LSV Teterow sondern auch ein Läuferquartett des Laager SV 03 war am Start. Und so kamen immerhin trotzdem neun Podestplätze für die Vertreter des Landkreises Güstrow zusammen.
Drei mal mussten die 15-Kilometer-Läufer den abgesteckten 5-Kilometer-Kurs bewältigen. Lars Bever kam als schnellster Güstrower ins Ziel zurück. Mit seiner Zeit von 1:00:19 Stunden verfehlte er zwar knapp die 60-Minuten-Grenze, konnte aber trotzdem als 3. seiner Altersklasse M 40 das Siegerpodest besteigen. Traditionell ist auch Susann Pudschun in ihrer Heimatstadt dabei. Diesmal belegte sie mit 1:16:15 h ebenfalls den 3. Platz in der W 35. Stark zeigten sich die älteren Herren in der M 60. Altmeister Wolfgang Lierow von TriFun Güstrow, der in 1:08:36 h den Ehrenrang behauptete, folgte mit Dietmar Brauer (1:10:30) bereits der nächste Güstrower auf Rang 3. Die noch älteren Herren der M 70 durften in der Landescupwertung bereits nach einer Runde und damit 5 Kilometern ins Ziel abbiegen. Hier holte sich Horst Tiedemann nach 29:34 Minuten wie schon vor 14 Tagen in Wittenburg die Urkunde für Platz 3.
Die weiteren Podestplätze gab es in den Rahmenwettbewerben über 5 Kilometer für Carolin Knabe (W14/28:11) als 2. sowie Susi Stache (W14/28:56) und Andre´ Stache (M 40/30:57/ alle Laager SV 03) und Johannes Wurm (M12/26:24), die alle den dritten Platz ihrer Altersklassen belegten.mbp


Die weiteren Ergebnisse: 15 km: M 35: 8. Birger Dedering 1:10:13; M 40: 11. Toralf Teske (LSV Teterow) 1:06:59; M 45: 11. Andreas Schinz 1:08:00, 14. Dieter Katenbrinck 1:10:24, 17. Roberto Würfel (LSV Teterow) 1:15:23; M 55: 7: Dieter Werner 1:13:33; M 60: 9. Folke Dedering 1:26:54; M 65: 10. Willi Hannemann 1:26:48; W 40: 12. Petra Würfel (LSV Teterow) 1:42:27; W 50: 8. Elisabeth Groitzsch 1:33:37 ;
5 km M18: 4. Tobias Knabe (Laager SV 03) 22:38, 6. Torsten Würfel 24:30; : W 16: 7. Susanne Würfel (beide LSV Teterow) 27:51; (ohne Bezeichnung alle LSV Güstrow)