Bahnabschluss 2003 auf dem Sportplatz der Fachhochschule Güstrow

Eine herrlich rote Aschenbahn, kein Wind und angenehme Temperaturen bildeten die äußere Kulisse für den Bahnabschlusslauf des LSV Güstrow über 5.000 Meter auf dem Sportplatz der Fachhochschule. Angetreten war ein kleines, in seinem Leistungsvermögen aber sehr breit gefächertes Feld von Läufern. Leider ließen sich Vertreterinnen des schönen Geschlechts diesmal nicht zum Mitmachen animieren.
Gleich nach dem Start übernahmen Dirk Bockelmann und Ulrich Boddien die Spitze. Wenige Tage nach dem schweren 25-Kilometer-Lauf in Schwaan verzichtete Boddien allerdings darauf, dem weiter Tempo machenden Bockelmann zu folgen. So setzte sich der jüngste Teilnehmer schließlich im Alleingang in guten 17:08,8 Minuten vor Boddien (17:24,9) und Hannjo Herrmann (18:22,7) durch.
Das Ende des Feldes bildeten Peter Beyer und Folke Dedering. Einträchtig und meist plaudernd absolvierten das Duo die gesamte Distanz miteinander. Und so fanden sie – genau wie alle anderen Läufer - Freude an diesem sportlichen Spätsommerabend.
mbp