Rund um den Inselsee zum Jahresausklang 2005

Was macht der ultimative Inselseeläufer in Güstrow am Silvestermorgen um 10.00 Uhr? Er findet sich am ehemaligen Fährhaus ein und schaut nach, wer denn da sonst ist. Und wenn dann endlich der Freund des Sports mit der Silvesterrakete erscheint, der mit diesem unerlässlichen Utensil das Startzeichen gibt, dann setzt sich unser Inselseeläufer gemeinsam mit seinen Lauffreunden in Bewegung, um ¬am letzten Tag des Jahres noch einmal den geliebten See zu umrunden.
Dass ihn davon auch Petrus` Kapriolen nicht abhalten können, bewiesen am Sonnabend wieder gut zwei Dutzend Läufer und zwei Läuferinnen, die sich trotz der durch den hohen Schnee doch arg schweren Laufbedingungen dieses Erlebnis nicht entgehen lassen wollten. Das waren zwar einige weniger als im Vorjahr – sicher hatten die schlechten Strassenverhältnisse besonders Auswärtige von der Fahrt in die Kreisstadt abgehalten – aber vom 20-jährigen Auszubildenden Christian Panten über den Handwerker und Angestellten, den Selbständigen, Wissenschaftler oder Landesbediensteten bis zum 74-jährigen Rentner Hans-Ulrich Köller waren die verschiedensten Alters- und Berufsgruppen wieder vertreten. 16 Kilometer im Laufschritt und anschließend der verdiente Becher Tee oder Glühwein aus Maxens mobilem Versorgungswagen waren für alle schweißtreibender und fröhlicher Abschluss des Jahres 2005 und gleichzeitig Auftakt zu den anschließenden Silvesterfeierlichkeiten.
mbp