Gute Platzierungen für Güstrower Läufer beim 15. Lindestadt – Volkslauf

Hervorragende Organisation und tolles Wetter waren die äußeren Begleitumstände beim 15. Lindenstadt-Volkslauf in Lübtheen, gleichzeitig vorletztes Wertungsrennen im Landeslaufcup. Mit ausgezeichneten Leistungen glänzten zusätzlich die angereisten Güstrower Sportler.
Schon die jüngsten LSV-er sorgten für einen entsprechenden Auftakt. Henrike Wurm belegte Platz 2 bei den Schülerinnen D über 2 Kilometer und in der männlichen Jugend B tat es ihr Bruder Johannes über 5 Kilometer mit der selben Platzierung gleich.
Der Art angestachelt gingen die Großen hochmotiviert auf ihre 15-Kilometer-Strecke. Als erster Güstrower war Ulrich Boddien nach 56:07 Minuten im Ziel. Gesamtrang 4 und der Sieg in der Altersklasse M 45 waren der Lohn für die gute Leistung, mit der Uli sich auch den Gesamtsieg in der LC-Wertung endgültig sicherte. Christian Joachim hatte in letzter Zeit viel mit Achillessehnenproblemen zu kämpfen. So sind seine 58:16, mit denen er den 2. Platz in der M 30 erlief, um so höher zu bewerten.
Einen zweiten Platz erkämpfte sich auch Klaus Kiesewetter in der M 60 in 1:05:53 h. Diese Platzierung eröffnet dem TriFun-Athleten die Möglichkeit auf Rang 3 in der Gesamtwertung des Jahres. Den vierten 2. Platz gab es für Karl-Heinz Nohr nach 1:18:19 h in der M 70. Dabei kam der Senior der Mannschaft nur ganze 13 Sekunden hinter dem Sieger ein. Als einzige Güstrower Frau schaffte auch Sabine Siegmund den Sprung aufs Siegerpodest in Lübtheen. Nach 1:23:33 h belegte sie Rang 3 in der W 50.
Die weiteren Platzierungen Güstrower Läufer: M 20: 11. Ch. Panten 1:09:35; M 35: 5. A. Wurm 1:03:12, 7. St. Herrmann 1:03:59; M 45: 4. D. Katenbrink 1:02:59; M 50: 4. D. Werner 1:06:33; M 55: 7. J. Trommer 1:12:44, 8. G. Wolff 1:14:25, 9. M. Salow 1:15:41; M 60: 4. D. Brauer 1:08:57 (ohne Bezeichnung alle LSV Güstrow) mbp