Im Duo zum Landestitel gelaufen

Christian Joachim und Ulrich Boddien Meister über 10000 m
Güstrow • Unter nahezu idealen Bedingungen wurden die Landesmeisterschaften im 10000-m-Bahnlauf erstmals auf der neuen Leichtathletikanlage im Güstrower Niklotstadion ausgetragen. Dabei war die Beteiligung der Aktiven nicht so gut, wie die Organisatoren es sich erhofft hatten. Trotzdem gab es starke Leistungen und gerade der gemeinsame Wettkampf von Jugendlichen und Senioren bis hin zu den über 65-jährigen dürfte für alle sehr interessant gewesen sein.

Für den LSV Güstrow sprangen zwei Meistertitel heraus, für die Christian Joachim (M30/ 35:53,8 min) und Ulrich Boddien (M45/35:53,0) verantwortlich zeichneten. Die Güstrower Triathleten Reiner Graefe (40:08,4) und Roland Herrmann (41:17,6) belegten die Ränge 2 und 3 in der M50. Und obwohl er mit seiner Zeit nicht zufrieden war, konnte sich Christian Panten (41:37,9) in der Männerklasse über einen 3. Platz freuen. In der M60 belegten Klaus Kiesewetter (Tri Fun/42:53,2) und Dietmar Brauer (LSV/45:00,8) die Plätze 4 und 5.

Mit starker Konkurrenz mussten sich die beiden Jugendlichen des LAC Mühl Rosin über 5000 m auseinander setzen. Tom Gröschel belegte schließlich in 18:53,6 min den 10. Rang vor Tobias Knabe (21:14,4).

Allerdings waren die beiden nicht die einzigen Vertreter des LAC bei diesen Landesmeisterschaften. Das junge Kampfrichterteam des Vereins unter der Leitung von Sabine Beutling stellte u.a. die Rundenzähler und entledigte sich dieser Aufgabe mit Bravour, – bei den großen Leistungsunterschieden der Aktiven mit zahlreichen Überrundungen eine durchaus anerkennenswerte Leistung.

Marian-Bernd-Pries